Praxis-Telefon:
Rezept-Telefon:
0221 - 62 59 38
0221 - 68 08 92 29
Navigation linie

Weiterbildungsassistentencontent-linie

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

schön dass Sie sich für eine Weiterbildung in unserer Praxis interessieren.

Als Fachprüfer der Ärztekammer Nordrhein für das Fachgebiet „Allgemeinmedizin“ und das Fachgebiet „Innere und Allgemeinmedizin“ können Sie sicher sein, dass die notwendigen Weiterbildungsinhalte während Ihrer Praxiszeit vollständig vermittelt werden.

Ein besonderes Augenmerk während der Weiterbildung liegt allerdings auch, neben der Vermittlung fachlicher Kenntnisse, sicher auch auf dem Erlernen betriebswirtschaftlicher Grundlagen zum Führen einer Praxis. Nur wenigen ist bekannt, dass nur etwa 5 % der BWL- Absolventen eine Personalverantwortung tragen, die der bei der Führung einer eigenen Praxis, nahekommt.

Da die Praxis ebenfalls als „Akademische Lehrpraxis der Universität Köln“ zugelassen ist, besteht ein inhaltlich strukturiertes Weiterbildungsprogramm. Orientiert wird sich hierbei am Standard „Stanfort 25“ der bestimmte Ausbildungsinhalte als vermittlungswürdig ansieht.

Beispiele sind:

  • Pupillenreflexe prüfen
  • Schilddrüsen untersuchen
  • Herzauskultation
  • Rektale Untersuchungen
  • Reflexstatus erheben
  • und noch weitere.

Neben diesen „handwerklichen“ klinischen Untersuchungen haben Sie während der Weiterbildung die Gelegenheit vom breiten Spektrum der Praxis zu profitieren.

Die bestehenden Zusatzbezeichnungen (bestehende Zusatzbezeichnungen der Ärztekammer Nordrhein sind fett gedruckt) sind auch mit Leben gefüllt.

Neben der Diabetologie (über 200 Typ 2 und Typ 1 Diabetiker in laufender Behandlung), besteht die Möglichkeit die Akupunktur praktisch zu erlernen, die häufig in Kombination mit der speziellen Schmerztherapie durchgeführt wird.

Die spezielle Schmerztherapie ist natürlich auch notwendig zur Betreuung im Rahmen der Palliativmedizin. Sowohl im häuslichen Umfeld als auch im von uns mitbetreuten Hospiz können Sie umfangreiche Erfahrungen gewinnen.

Abgerundet wird die Weiterbildung durch die Sportmedizin, die insbesondere für jüngere Patienten interessant ist, und die für den wirtschaftlichen Erfolg einer Praxis fast schon zwingend notwendige Naturheilkunde. Für diese Zusatzbezeichnung besteht auch eine Weiterbildungsermächtigung der Ärztekammer Nordrhein, so dass diese ggf. auch absolviert werden kann.

Für diejenigen, die noch mehr Weiterbildung möchten, kann ich noch die Rettungsmedizin anbieten, die wir in der Praxis allerdings nur sehr selten benötigen, die aber von mir im Rahmen meines Seminars als Lehrbeauftragter an der Universität in Köln unterrichtet wird.

 

Liebe Interessenten,

die meisten von Ihnen wissen, dass eine vernünftige und gute Ausbildung das Wichtigste für das Führen einer eigenen Praxis ist. Ich bilde seit 10 Jahren Weiterbildungsassistenten aus und ausnahmslos alle führen nun erfolgreich ihre eigene Hausarztpraxis.

Sollten Sie Interesse oder weitere Fragen haben, so bitte ich um Kontaktaufnahme per Telefon oder auch Email.

Die nächste Weiterbildungsstelle ist frei zum 01.05.2013. Die Weiterbildungsermächtigung beträgt jeweils die maximal möglich Zeit, d.h. 36 Monate für die Weiterbildung in der „Allgemeinmedizin“ und 24 Monate für die Weiterbildung in der „Innere und Allgemeinmedizin – Hausarzt/Hausärztin“.

Wichtig ist noch, dass Sie die klinische Zeit der Inneren Medizin schon absolviert haben müssen, bevor eine Weiterbildung in unserer Praxis möglich ist.

Flexible Arbeitszeitreglungen lassen sich natürlich individuell vereinbaren. Das Gehalt orientiert sich an den Vorgaben der KV Nordrhein, zuzüglich einer jahrelang erprobten Prämienregelung.

Dr. Thomas Joist